Yoga für Kinder und Jugendliche

Du wünschst dir, dass dein Kind leicht und entspannt durchs Leben geht? Dass es eine Möglichkeit findet, Stress und Konflikte aus der Schule hinter sich zu lassen und zur Ruhe zu kommen?

Beim Kinderyoga schafft es dein Kind einerseits, negative Gedanken abzuschalten. Gleichzeitig wird auch seine ganzheitliche Entwicklung gefördert.

Das Wechselspiel aus ruhigen, entspannenden Momenten und aktivierenden, stärkenden Übungen trainiert sowohl den Bewegungsapparat als auch die Fähigkeit sich zu entspannen.

Durch das Yoga lernen die Kinder, ihren Körper besser wahrzunehmen. Dadurch erhalten sie ein spürbares Gefühl der Sicherheit. Außerdem werden Muskeln und Stoffwechsel angeregt, was sich positiv auf die Allgemeingesundheit auswirkt.

Und auch die mentale Stärke wird durch das Kinderyoga gefördert. Die Bewegung schafft einen Ausgleich und Entspannung vom Alltag.

Durch das Yoga werden die Kinder unterstützt, ihren eigenen Rhythmus zu finden und ihre Grenzen kennenzulernen. Dies alles führt zur Steigerung des Selbstwertgefühls und fördert ein faires und soziales Miteinander.

Claudia Edelmann Yoga Pinzgau
Mutsprungakademie

Das Wechselspiel aus ruhigen, entspannenden Momenten und aktivierenden, stärkenden Übungen trainiert sowohl den Bewegungsapparat als auch die Fähigkeit sich zu entspannen.

Durch das Yoga lernen die Kinder, ihren Körper besser wahrzunehmen. Dadurch erhalten sie ein spürbares Gefühl der Sicherheit. Außerdem werden Muskeln und Stoffwechsel angeregt, was sich positiv auf die Allgemeingesundheit auswirkt.

Und auch die mentale Stärke wird durch das Kinderyoga gefördert. Die Bewegung schafft einen Ausgleich und Entspannung vom Alltag.

Durch das Yoga werden die Kinder unterstützt, ihren eigenen Rhythmus zu finden und ihre Grenzen kennenzulernen. Dies alles führt zur Steigerung des Selbstwertgefühls und fördert ein faires und soziales Miteinander.

Für welche Kinder ist Kinderyoga geeignet?

Beim Kinderyoga ist jedes Kind richtig – egal, welche Persönlichkeit es mitbringt. Schüchternen Kindern wird über Yoga-Bewegungen geholfen, ihren Gefühlen und Ideen besser Ausdruck zu verleihen. Aktive Kinder hingegen können beim Yoga ihre Energie gezielt lenken und kanalisieren.

Warum Yoga für Jugendliche?

Für Jugendliche kann Yoga gerade während der Pubertät einen wertvollen Ruhepol liefern. Durch die Yoga-Übungen können sie trotz Gefühlschaos, Fragen und Selbstzweifeln auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden einfacher bei sich bleiben und die stattfindenden Veränderungen leichter annehmen.

Was wird beim Kinderyoga gefördert?

  • ganzheitliche Entwicklung deines Kindes
  • Abbau von Stress und Aggression
  • Kräftigung der Muskulatur und Beweglichkeit
  • Freude an gesunder Bewegung
  • vermindert Unruhe
  • gesunder Schlaf
  • postiver Umgang mit den eigenen Gefühlen
  • Sozialverhalten
  • Konzentration

  • Achtsamkeit
  • körpereigene Immunabwehr
  • Sicherheit und Selbstvertrauen
Kinder-Yoga Pinzgau

Warum Yoga für Kinder?

Durch regelmäßiges, spielerisches Praktizieren der Yoga-Übungen werden Kinder auf allen Ebenen gesünder, ausgeglichener und freudvoller. Das Schöne ist, hier gibt es kein Wettbewerbs- oder Leistungsdenken – alles geschieht ohne Druck. So etwas wie „Scheitern“ oder „Verlieren“ existiert hier nicht (im Gegensatz zu anderen Sportarten). Dein Kind muss sich nicht mit anderen Kindern messen. Es geht immer nur darum, sich auf sich selbst zu konzentrieren.

Kinderyoga-Kurse im Pinzgau

Kinderyoga

12500inkl. MwSt.
  • 10 Einheiten
  • Ort: tbd.
  • Zeit: tbd.
  • 1 Schnupperstunde gratis

Meditation und Kinderentspannung (ab 8 Jahre)

4900inkl. MwSt.
  • 4 Einheiten
  • Ort: tbd.
  • Zeit: tbd.
  • 1 Schnupperstunde gratis

Die kleinen Dinge übersieht man sehr häufig. Aber in Wirklichkeit kommt es gerade auf diese an

John Strelecky